Entle­bucher­haus – Muse­um Kultur

Das stat­tliche Haus ober­halb vom Dorf hat schon einiges gese­hen: Einst ein Kindera­syl, dann eine Son­der­schule, später eine land­wirtschaftliche Schule , heute ein Muse­um sowie Kul­turzen­trum und so ein Begeg­nung­sort für die Bevölkerung. Neben unter­schiedlichen kul­turellen Ver­anstal­tun­gen beherbergt das Haus ein heimatkundlich­es Muse­um und zeigt in ein­er reich­halti­gen Ausstel­lung einige Beson­der­heit­en des Entle­buch­er Kul­turguts. Das Muse­um ist jeden Mittwochnach­mit­tag und jeden 1. Son­ntag des Monats offen.

Voriger
Näch­ster

Kul­tur­weg

Der zen­tral gele­gene Kul­tur­weg in Schüpfheim mit illus­tri­erten Info-Tafeln führt in 15 Sta­tio­nen vom Bahn­hof­platz durch das Dor­fzen­trum, den ältesten Dorfteil und die nahe Umge­bung. Der 2019 neu angelegte Weg wird gesäumt von den 22 Lebens­bäu­men des keltischen Baumkreis­es und Erläuterun­gen dazu. Die etwa ein­stündi­ge Rund­strecke ist hin­dern­isfrei und kann jed­erzeit und frei genutzt werden.

Stern­warte Oberberg

Eine Stern­warte im Entle­buch? Die Brüder Franz und Peter Stalder haben dies wahr wer­den lassen. Was in den 50er-Jahren mit einem Spiegelschleifkurs begann, wurde Ende der 1980er-Jahre in Eigen­regie und aus reinem Inter­esse und Selb­stzweck ein wahres Bijou für Hob­byas­tronomen. Ein­mal monatlich find­en in der Stern­warte öffentliche Stern­guck­er-Abende statt, eine Anmel­dung ist nicht erforder­lich. Führun­gen wer­den das ganze Jahr auf Anfrage und den Wit­terungsver­hält­nis­sen entsprechend durchgeführt.